Aktuelles / Rundgang

|

Letzte Beiträge

Weiterer Höhepunkt im Tersteegen-Gedenkjahr 2019: Gedenkstein vor Petrikirche enthüllt

Bild: PR-Fotografie Köhring

Ein weiteres Highlight im Tersteegen-Gedenkjahr konnten über 100 Teilnehmer am Mittwoch, den 3. April, in Mülheim an der Ruhr erleben. Zunächst wurde mit einer Abendandacht in der Petrikirche an den 250. Todestag des weltbekannten Mülheimer Predigers, Mystikers und Kirchenlieddichter Gerhard Tersteegen erinnert. Danach wurde der mit Hilfe des Mäzens Ulrich Turck restaurierte Tersteegen-Gedenkstein vor der Petrikirche feierlich in einem Lichtermeer enthüllt. Mit dabei auch der Vorsitzende und das Vorstandsmitglied des Freundes- und Förderkreises Heimatmuseum Tersteegenhaus, Markus Püll und Hansgeorg Schiemer sowie der Kulturausschussvorsitzende Hans-Georg Hötger.

Bild: PR-Fotografie Köhring

Damit erinnert der Gedenkstein vor der Petrikirche und in der Nähe seiner Wirkungsstätte wieder an den Menschenfreund Gerhard Tersteegen.

  1. 70 Mülheimer gespannt auf Historiker Professor Kampmann Schreibe eine Antwort
  2. 19. März 2019 – Vortrag: Deutschland in der Zeit Tersteegens Schreibe eine Antwort
  3. Deutscher Bundestag beschließt Förderung des Tersteegenhauses Schreibe eine Antwort
  4. Tersteegenhaus: Wieder Licht im Tunnel ? Schreibe eine Antwort
  5. Tersteegenhaus wird womöglich zerlegt Schreibe eine Antwort
  6. Adventsmarkt 2017 in der Altstadt: Freundes- und Förderkreis Heimatmuseum wieder dabei! Schreibe eine Antwort
  7. Grünbelag entfernt Schreibe eine Antwort
  8. Langer Atem: Bauzäune werben … Schreibe eine Antwort
  9. Sanierung Tersteegenhaus: Verwaltung antwortet auf Fragen Schreibe eine Antwort